Stadtpokal-Hattrick!

16 Aug

Am vergangenen Sonntag fand endlich wieder der fast jährliche Stadtpokal der Dresdner Frösche statt.

Erstmals konnte, dem Event angemessen, der Pokal in der Arena ausgespielt werden. Zeitlich straff und letztlich sehr erfolgreich organisiert, begann das Turnier mit der Begegnung des Gastgebers gegen die Ice Pilots. Dieser setzte sich auch gleich verdient 2:0 gegen den ersten Stadtrivalen durch.

Im Anschluss trafen die Prellböcke auf die Freitaler Pinguine und erhoben mit einem 4:0-Sieg deutlichen Anspruch auf den Pott. In diesem Spiel markierte der Neuzugang Ritchie nicht nur sein erstes Tor, sondern gleich seinen ersten Hattrick (🍺+🍺)

Auf frischem Eis ging es direkt im Anschluss gegen die Frösche. Spätestens nach dem verdienten 2:0 gegen die Prellböcke letzte Saison und dem insgesamt hervorragenden Abschneiden als Vizemeister haben die Vergleiche mit den Fröschen beträchtlich an Niveau gewonnen. Nach einem Spiel mit ein paar Unschönheiten setzten sich die Prellböcke am Ende aber auch hier ohne Gegentor durch, 2:0 der Endstand. Mit ein paar Trainings mehr und voll besetzt, werden die Frösche wieder ein Gegner auf Augenhöhe – wir freuen uns schon jetzt auf ein großes Spiel in der Liga!

Zu guter Letzt trafen die Prellböcke auf die Piloten, gegen die es schließlich hieß, den Sack zu zu machen. Auf einzelnen Positionen stark besetzt wehrten sich die Piloten noch etwas, bevor die Prellböcke auf 3:0 davon zogen. Leider mussten die Pokalverteidiger in den letzten Sekunden noch einen Gegentreffer hinnehmen, der Thomas‘ weiße Weste im Tor an diesem Sonntag zunichte machte.

Am Ende jubelten die Eisenbahner verdient – pünktlich um 12:54 Uhr konnte der Pokal erneut gestemmt werden. Ritchie heimste sich noch die neue Auszeichnung als bester Stürmer des Turniers ein (🍺) und setzt damit Akzente. Die Auszeichnung als den besten Goalie ging an Jagger Jr. der Frösche und als bester Verteidiger wurde der junge Pinguin Wilhelm von Ardenne aus Freital gekürt.

Es war wieder ein gelungenes Turnier unter guten Teams, das es so wohl auch nächstes Jahr wieder geben wird und geben soll.

Vielen Dank an die Frösche und ihre Helfer für die sehr gute Organisation, bitte weiter so!

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier

1 Aug

Nachdem am Wochenende der 2. Dresdner ESV Summer Hockey Cup statt fand, wartet in knapp zwei Wochen bereits das nächste Turnier.

Nach einem Jahr Pause findet am 13.08. von 9 – 13 Uhr der traditionelle Stadtpokal wieder statt. Organisiert wird der Stadtpokal wie immer von den Dresdner Fröschen. Außerdem dabei sind die Icepilots Dresden und die Freital Pinguine. Der Stadtpokal gibt einen kleinen Ausblick auf die neue Saison. Wer hat sich verstärkt und wer hat in der Sommerpause Bauch und Nacken nicht nur auf dem Grill gemacht.

Kommt vorbei und feuert uns an damit wir das Triple (Sieger 2014 und 2015) voll machen können!

2. Dresdner Summer Hockey Cup wirft seine Schatten voraus

1 Jul

Nicht mehr lange, dann startet die zweite Auflage des Dresdner Summer Hockey Cup. Vom 28.07. – 30.07.17 treffen wieder acht Mannschaften aufeinander um sich Siegerpokal zu schnappen.

Die Gruppen sind eingeteilt und der Spielplan steht. Neben den letztjährigen Finalisten Elabuga 1000 Tatarstan und West Berlin Boys, treten auch dieses Mal wieder die Rainman Allstars und unser Team die Cowboys Dresden. Als neue Teilnehmer dürfen wir die Geronimo Stars, die Berlin Pandas, die EHV Dresden Devils und unseren Ligakonkurrenten die ESV „Blaue Teufel“ Niederalbertsdorf e.V. begrüßen.

Zuschauer sind herzlich willkommen das Spektakel anzuschauen. Der Eintritt ist kostenlos und für Speis und Trank ist gesorgt.

Unterstützt wird das diesjährige Turnier von Capitalstar Sale Service Sports GmbH, Handy-Reparatur-Sachsen und Rechtsanwälte Molsbach + Bürger (Blitzanwalt.info)

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Bild könnte enthalten: TextBild könnte enthalten: eine oder mehrere PersonenKein automatischer Alternativtext verfügbar.

2nd Dresdner Summer Hockey Cup 2017

29 Mai

Nach dem letztjährigen Erfolg findet dieses Jahr vom 28.7. – 30.7.17 der zweite Dresdner Sommer Hockey Cup statt. Das Turnier ist für 8-12 Mannschaften ausgelegt und wird in der Energieverbund Arena stattfinden.
Anmeldeschluss für Mannschaften ist der 09.06.17!

Zuschauer sind herzlich willkommen. Vor Ort wird es einen Catering Stand für Zuschauer und Spieler geben.

 

im Nachgreifen: deutlicher Pokalsieg

3 Feb

Natürlich geben die Prellböcke nach einer Niederlage nicht klein bei. Ein Großteil des Teams, das am Nachmittag noch gegen die Kunnersdorfer einstecken musste, folgte der Einladung der Freitaler Pinguine zum mittlerweile etablierten Pinguin-Pokal ins Freizeitzentrum „Am Hains“.

Dort konnten sich die Eisenbahner erst mit 4:0 gegen den Gastgeber und schließlich mit 8:2 gegen die Dresdner Frösche durchsetzen und doch noch einen Pokal einheimsen. Danke an die Freitaler für dieses schöne Turnier, danke auch an die Fans für so viel Unterstützung auch letztes Wochenende – bester Mann: Johannes #44 :-)

Gut motiviert und bestens unterhalten (s. Icepilots auf Facebook) geht es so ins Prestigeduell am Samstag!

1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup erfolgreich abgeschlossen

24 Aug

Aus Ende vorbei. Der 1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup ist Geschichte und aus unserer Sicht auch sehr gelungen.

Mit etwas Verzögerung startete am Freitag der 1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup. Im Eröffnungsspiel trafen der SV Lauterbach auf die von weit angereisten Hockey-Cracks von Elabuga 1000 Tatarstan aus Russland. Dabei haben die Russen ihre bereits ihre Klasse aufblitzen lassen und man konnte erahnen, dass sie um den Turniersieg mitspielen. Im nachfolgenden Spiel trafen dann die Hausherren, die ESV Cowboys Dresden, auf gute Bekannte die Rainman All-Stars. Die Cowboys hatten die All-Stars ganz gut im Griff und zeigten, dass der Siegerpokal in Dresden bleiben sollte. Nach der Eisaufbereitung mussten die Rainman All-Stars gleich wieder gegen die Weißeritzer Eiswölfe ran. Grund dafür war, dass die Chihuahuas Nijmegen aus Holland erst um 22:30 Uhr an der Arena eintrafen. Trotz 40 Minuten Eiszeit und nur 15 Minuten Pause, konnten sich die Rainman All-Stars gegen die Weißeritzer durchsetzen. Im letzten Spiel des Abends jagten dann die Kieselstein Cracks aus Chemnitz und die West Berlin Boys der schwarzen Gummischeibe hinterher. Nach dem Spiel konnte man Berlin eine Favoritenrolle für das Turnier zu sprechen.

Samstagfrüh ging es bereits um 8 Uhr weiter und die Chihuahuas Nijmegen hatten ihren ersten Auftritt, welcher allerdings an die Weißeritzer Eiswölfe verloren ging. In den weiteren Spielen des Tages konnten sich die bis dato als Favoriten ausgemachten Teams behaupten. So gewannen die Cowboys in der Gruppe A ihre Spiele recht deutlich und ebenso die West Berlin Boys in der Gruppe B. Nach dem Mittagessen starteten am Nachmittag die Viertelfinale. Dort konnten sich die Favoriten West Berlin Boys und ESV Cowboys Dresden, sowie die Kieselstein Cracks und Elabuga 1000 Tatarstan durchsetzen. Nach einem 10-stündigen Eishockeytag hatten sich alle etwas Abwechslung verdient. So ging es abends auf das Dresdner Stadtfest, wo alle ordentlich gefeiert haben.

Mit den müden Knochen der letzten Nacht und mit einigen Ausfällen bei mehreren Teams ging es Sonntag mit den Halbfinals weiter. Die West Berlin Boys trafen auf die Kieselstein Cracks und die Cowboys Dresden auf Elabuga 1000 Tatarstan. Die Hausherren mussten sich den starken Russen leider im Penaltyschießen geschlagen geben. Somit ging es für die Cowboys nur noch um Platz 3 gegen die Kieselstein Cracks. Das Finale zw. den West Berlin Boys und Elabuga 1000 Tatarstan versprach spannend zu werden. In einem knappen Spiel konnten die Cowboys wenige Minuten vor Schluss den entscheidenen Treffer zum 4:3 erzielen und sich somit den dritten Platz sichern. Im Finale konnten sich die Jungs von Elabuga 1000 Tatarstan für die Vorrundenniederlage revanchieren und mit einem 5:2 gegen die West Berlin Boys den Turniersieg sichern. Es war ein Spiel auf
hohem Niveau und von außen schön anzuschauen.

IMG_0635  

  

Zusammenfassend kann man sagen, es war ein super Turnier. Die Spiele waren alle fair. Es war eine super Stimmung und Atmosphäre und alle hatten Spaß.

Vielen Dank an den ESV für die Unterstützung bei der Organisation, den Schiris füre ihre gute Leistung, den Caterern Pizzeria Ramazzotti aus Pirna und Müllers Gastroservice!

Wir freuen uns auf die Fortsetzung 2017 ;-)

Platzierungen:
1. Elabuga 1000 Tatarstan
2. West Berlin Boys
3. ESV Cowboys Dresden
4. Kieselstein Cracks Chemnitz
5. Rainman All-Stars
6. Weißeritzer Eiswölfe
7. Chihuahuas Nijmegen
8. SV Lauterbach

Bester Spieler des Turnier:
Nr. #10 von Elabuga 1000 Tatarstan (Name wird nachgereicht)

 

 

 

 

 

Topscorer des Turniers:
Nr. #9 Oliver Otte (West Berlin Boys)
IMG_0701