Meister-Hattrick!

16 Mrz

Es hat geklappt!

Am Sonntag sicherten sich die Prellböcke den dritten Titel in Folge und somit einen lupenreinen Meister-Hattrick. Als Gegner kamen die wiedererstarkten Blauen Teufel aus Niederalbertsdorf angereist – ebenfalls mit besten Titelabsichten, als bis dahin ungeschlagenes Team mit vielversprechenden Siegen im Rücken.

Das Spiel begann erwartungsgemäß schnell und mit ersten Chancen auf beiden Seiten. Zwingendes war zwar zunächst nicht zu sehen, aber das Spiel hatte deutlichen Meisterschaftscharakter. Zweikämpfe wurden intensiv geführt und die vielen Fans kommentierten lautstark das Geschehen. Leider fanden die Prellböcke keine Linie und so schafften es zunächst die Gäste – wie mittlerweile gewohnt – in Führung zu gehen. Davon wachgerüttelt gab es in der Folgeminute einen sehenswerten Angriff von René S. #71 und Hannes mit der #34, der souverän zum Ausgleich einschoss. Mit dem 1:1 ging es auch in die Pause.

Für das zweite Drittel wurden die Prellböcke eingeschworen, sich mehr auf ihr eigentliches Spiel zu konzentrieren, um so Sicherheit zu gewinnen. Dies gelang etwas besser als im ersten Drittel. Die Blauen Teufel sind aber nicht umsonst Titelaspirant und stellten die Eisenbahner mit einem ausgeglichen starken Kader immer wieder vor schwierige Aufgaben. So war es schließlich ein Torschuss von Tom mit der #42, den der Gästegoalie fallen lassen musste. René B. #43 stand goldrichtig und schob die Scheibe durch dessen Schoner zur laut umjubelten 2:1-Führung. Das Spiel wurde daraufhin ruppiger, die Fouls und Strafzeiten mehrten sich, doch die Mannschaften blieben weitgehend fair. Die Führung nahmen die Prellböcke mit in die Pause.

Das letzte Drittel unterscheidete sich wenig von den ersten beiden, außer, dass man den Gästen die zahlenmäßige Unterlegenheit nun anmerkte. Die Hausherren versuchten daraufhin mit mehr Druck die Vorentscheidung herbeizuführen, indem später nur noch die ersten beiden Reihen spielten. Optisch machte sich das bemerkbar, an der Anzeigetafel änderte sich allerdings nichts mehr. Ein Countdown schallte über die Eisfläche, die Uhr lief runter und plötzlich wurde der Traum wahr: Dritter Titel, dritte wahrliche Teamleistung, ein drittes Mal groß feiern und sich mit den Fans freuen. FDTL-Meister 2016!

Einen großen Dank an die Fans im Stadion, die uns treu begleiten und sich immer wieder Neues einfallen lassen, um uns anzutreiben; ganz besonders möchten wir den Fans bei uns zu Hause danken, die es nicht ins Stadion schaffen, den Spielern aber so die Möglichkeit schaffen, zum Einsatz zu kommen. Danke für’s Daumendrücken und Rücken freihalten ihr Lieben!

Danke den Betreuern an der Anzeigetafel, danke unseren Sponsoren – die ganz offensichtlich einen Riecher für das richtige Team haben ;-) Danke an die Schiris, die häufig ein offenes Ohr für unsere kruden Regelinterpretationen haben müssen, danke an Ingo und seine Unterstützer für die Ligaleitung!

Danke Andi, du Meistertrainer – wir freuen uns auf jedes Training!

Prellböcke – Blaue Teufel 2:1 (1:1; 1:0; 0:0)

Tore: Hannes #34, René B. #43

Strafen: Prellböcke 6 min, Blaue Teufel 11 +20 min

Fans: ∞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.