Vor dem Derby wird weit ausgeholt

9 Jan

Wenn wir schon dabei sind, die Geschichtsbücher bis 2011 zu wälzen, warum dann nicht gleich noch weiter blättern? Wir begeben uns mal zurück ins Jahr 2006 und schauen uns das erste Derby der beiden Teams an:

Vor dem ersten Spiel gegen die Radeberg Smilers, die damals gar nicht auf
dem Eis trainierten, gab es folgendes Programmheft mit dem Vorbericht:
http://www.icepilots.de/docs/flugblaetter/08.pdf

Immer schön lächeln
Im Jahr 2003 gründeten ein paar Parkplatz-InlinehockeySpieler
aus der Umgebung der Brauereistadt den IHC
Radeberg Smilers. Ziel dieses Vereins war und ist es, mit den
angebotenen Trainingszeiten das regelmäßige Kellenkreuzen
zu ermöglichen. Insbesondere die Integration und Förderung
des eigenen Nachwuchses, der fast die Hälfte der
Vereinsmitglieder ausmacht, steht im Mittelpunkt. Während
in den Anfangsmonaten sehr selten ein freundschaftlicher
Wettkampf den Trainingsbetrieb unterbrach, kommt es seit
Ende 2004 zu regelmäßigen Vergleichen auf dem
Hallenparkett oder im Winter auch auf dem Eis. Aus den
oftmaligen Vergleichen mit Cottbuser/Spremberger
Mannschaften entstand im letzten Sommer die Idee, die
Smilers mit einigen Spielern dieser Mannschaften zu
verstärken und so die 1. Parkplatzliga-Inlinehockey-Saison
zu bestreiten. Ein 3. Platzin der Endabrechnung übertraf alle
Erwartungen. Und machte Lust aufmehr…
So gab es kein langes Zögern, als die Anfrage kam, ob die
Schwarzen den durch den kurzfristigen Rückzug der Saale
Bulls Halle freigewordenen Platz in der Extra-Dorfteichliga
einnehmen möchten. Die Spiel-gemeinschaft
Radeberg/Cottbus Smilers startete als Neuling nun gleich in
der höchstens DTL-Gruppe, und zahlte in den ersten drei
Spielen auch ein wenig Lehrgeld. Aber irgendwann ist der
erste Sieg fällig, und gerade davorfürchten sich die Pilots am
heutigen Abend……

Der Spielbericht der darauffolgenden schlimmsten Niederlage der Pilotsgeschichte findet sich hier:
http://www.icepilots.de/docs/flugblaetter/09.pdf

Spielbericht Ur-Derby

Damals wurde sogar noch Eintritt kassiert und Catering organisiert. Nach
dieser grausamen Niederlage 3:4 der Pilots gegen den Prellbockvorgänger ging
der Zuschauerschnitt der Pilots drastisch in den Keller, nie wieder wurde
gewagt, Eintritt zu kassieren.

Heute kommen zu den Pilotsspielen nur noch mehr als 10 Zuschauer, wenn der
Gegner gut ist, so wie am Samstag … .

Wir werden alles tun, um einen in allen Belangen ähnlich positiven Spielbericht nach dem jüngsten Derby hier zu veröffentlichen.

One Reply to “Vor dem Derby wird weit ausgeholt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.