3 Punkte gegen die Eiswölfe

9 Dez

Die Prellböcke hatten heute die Weißeritzer Eiswölfe in der Arena zu Gast.

Von Beginn an verlief das Spiel wie erwartet: Der Favorit drehte seine Kreise im Gäste-Drittel und machte damit seinen Anspruch geltend. Recht schnell fiel auch das erste Tor für die Prellböcke, als der Ex-Kurzzeit-Eiswolf Ritchie #86 zum 1:0 einnetzte. Den Pausenstand von 2:0 stellte ebenfalls Ritchie her, als er direkt von der Strafbank kommend mit einem Querpass bedient wurde und souverän verwandelte.

Die Prellböcke konnten mit der Ausbeute bei diesem Spielverlauf nicht zufrieden sein und wollten nun konzentrierter zu Werke gehen. Die zweite Reihe um René S. #17 und Erik #53 konnten diesen Anspruch umsetzen und stellten ein angenehmes 4:0 her. Die dritte Reihe durfte sich auch noch in die Scorerliste eintragen, indem René B. #43 einem eigentlich bereits gestoppten Schuss von Hannes #34 zum 5:0 über die Linie verhalf.

Im letzten Abschnitt konnten die Gäste zu Beginn einen Bully im gegnerischen Drittel gewinnen, direkt an die blaue Linie zurücklegen und den Puck von dort präzise in die obere lange Ecke von Thomas‘ #54 bis dahin wenig beschossenem Tor versenken. Großer Jubel bei den Gästen, lange Gesichter bei den Gastgebern ob des verlorenen Shut-Out-Kastens.
Die zweite Reihe, die an dem Abend mehr Zeit im gegnerischen Drittel verbrachte, als auf der Wechselbank, konnte sich noch einmal belohnen, indem mit Toni #10 auch deren dritter Stürmer traf.

Das Spiel verlief durchgehend fair, wie man es von den Partien der beiden kennt, die Weißeritzer dürfen sich über eine gute Leistung ihrer Hintermannschaft und Goali Marcus freuen, den Prellböcken bleibt ein gutes Ergebnis, sowie aufgezeigtes Potential beim Angriff und Torabschluss. Vielen Dank an die guten Schiris und die Betreuer an Strafbänken und Anzeigetafel, sowie an die Zuschauer, unter denen nun ein neuer jüngster Prellbock-Fan begrüßt werden durfte <3

Mit diesem zweiten Sieg stehen die Prellböcke nun wieder auf Platz zwei in der Tabelle hinter den Icepilots, die gestern in Niesky gewinnen konnten, und vor den Fröschen, mit ebenfalls 6 Punkten aus 2 Spielen.

ESV Dresden „Prellböcke“ : Weißeritzer Eiswölfe 6:1 (2:0; 3:0; 1:1)
Strafen: Prellböcke: 2 min, Eiswölfe: 6 min
Zuschauer: 20

völlig daneben!viele Fehler, bitte korrigierennaja, mittelmäßigguter Berichthervorragender Bericht (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.