3 Punkte gegen Freital

3 Jan

Gestern trafen die Prellböcke zum ersten Spiel des Jahres auf die Freitaler Pinguine.

Wie in den letzten beiden Begegnungen trafen auch gestern wieder die Pinguine gleich in der ersten Minute durch einen vorbildlichen Konter zum 0:1. Die Eisenbahner blieben aber dran und glichen schnell durch Eriks (#53) ersten Saisontreffer wieder aus. Durch René S. #71 und Danilo #75 gingen die Prellböcke noch 3:1 in Führung, ehe die Freitaler wieder durch schnelles Konterspiel den 3:2 Pausenstand herstellten.

Im zweiten Drittel traf René S. für die Prellböcke noch zweimal, obwohl die Mannschaft das Spiel noch nicht sicher bestimmen konnte. Es fehlte immer noch an sicherem Aufbauspiel und letzter Konsequenz im gegnerischen Drittel. Glücklicherweise kamen die Freitaler mit weiteren Kontern nicht am sicheren Hektor vorbei.

Im letzten Drittel fiel die Entscheidung gleich in der ersten Minute durch Danilos 6:2. Die Freitaler konnten dem Ganzen nur noch einen Lattentreffer entgegensetzen. Mit Marco #89 trug sich auch der dritte Stürmer der ersten Reihe in die Torschützenliste ein. René S.  unterstrich seine Form mit seinem 4. Tor des Abends – Endstand 8:2.

Die Arena war an diesem Samstagmittag gut besucht mit Fans beider Lager. Vielen Dank für die lautstarke Unterstützung! Die Prellböcke bedanken sich auch bei den Schiedsrichtern, die ja mittlerweile fast ausschließlich aus Spielern der FDTL gestellt werden müssen. Danke auch an souveräne Spielbegleitung hinter der Bande und am Mikro – so macht der Sport Spaß! Die aktuelle Statistik findet sich wie immer hier.

Mittlerweile sind auch die Ergebnisse der anderen Teams eingetroffen: So bleibt Niederalbertsdorf den beiden Spitzenreitern aus Borna-Gersdorf und Dresden durch einen 6:5-Sieg n.P. über die Icepilots auf den Fersen. Am anderen Ende der Tabelle schlagen die Frösche die Spitzer Eiseiligen mit 4:3 und holen sich damit die ersten Punkte. Die Spitzer als Meister 2013 erhalten damit die Rote Laterne.

In zwei Wochen treffen die Prellböcke dann in Geising auf die Eiswölfe.

ESV „Prellböcke“ Dresden – Freitaler Pinguine 8:2 (3:2; 2:0; 3:0)

Strafen: Prellböcke: 8 min, Freital: 6 min

Zuschauer: ~70

 

2 Replies to “3 Punkte gegen Freital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.