Stadtpokal 2019 – so lief’s

31 Aug

Turnier nach Maß bisher:

  • Prellböcke – Frösche 3:1
  • Prellböcke – Freital 3:1
  • Prellböcke – Icepilots++ 4:3

Ein packendes Finale mit überragenden Kraftakt gegen Regio-verstärkte Pilots bringt den 5. Titel 💪💪💪💪💪

völlig daneben!viele Fehler, bitte korrigierennaja, mittelmäßigguter Berichthervorragender Bericht (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Stadtpokal 2019

28 Aug

Und da gibt es auch schon die erste wunderbare Ankündigung:
Am Samstag findet der alljährliche Stadtpokal der DTL-Teams statt. Die Frösche haben hier wieder den Hut auf und laden die Dresdner Teams zum ersten Vergleich ein – wir freuen uns drauf und werden zusehen, „das Ding“ wieder mitzunehmen 💪

Im Anschluss wird es gleich am Sonntag um 18:30 Uhr endlich wieder den freundschaftlichen Vergleich mit der Traditionsmannschaft des ESC geben. Zur besseren Unterscheidung beider Teams verzichten wir bewusst auf die Bezeichnung „Alte Herren“.

völlig daneben!viele Fehler, bitte korrigierennaja, mittelmäßigguter Berichthervorragender Bericht (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Stadtpokal-Doppel-Duplette

4 Sep

Da ist das Ding wieder!

Am Sonntag holten sich die Prellböcke wieder den Stadtpokal. Nach drei wirklich guten Leistungen gegen die Lokalrivalen ging der Pokal nach 2014, 2015, 2017 auch 2018 an die Eisenbahner. Dieses Jahr erstmal zu Null, ein Shutout-Hattrick sozusagen. Im wie immer vorbildlich organisierten Turnier der Frösche schlugen die Prellböcke zuerst die Icepilots mit einem zu deutlichen 5:0, danach waren die Pinguine aus Freital der Gegner. Diese wurden 3:0 besiegt. Im anschließenden Spiel um den Turniersieg konnten die Frösche knapp mit 1:0 geschlagen werden.

Es gab schon Stadtpokal-Turniere mit weniger Strafzeiten. Dennoch blieben grobe Unsportlichkeiten aus. Die Teams können sich jedenfalls auf noch stärkere Gegner diese Saison einstellen – und die Fans auf noch besseres Eishockey!

Resümee: Tolle Organisation und erstklassige Preise – danke Frösche! Danke auch an die Teams, die gegenseitig gute Schiedsrichter stellen konnten. Für die Prellböcke bleibt festzustellen, dass die neue Aufstellung mindestens vielversprechend ist und mit Gabor der erste Neuzugang mit starker Leistung direkt geliefert hat – schön, Glückwunsch und Prost!

„Tabelle“:

1. Prellböcke 9 Punkte
2. Pinguine 6 Punkte
3. Frösche 3 Punkte
4. Icepilots 0 Punkte

völlig daneben!viele Fehler, bitte korrigierennaja, mittelmäßigguter Berichthervorragender Bericht (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Stadtpokal-Hattrick!

16 Aug

Am vergangenen Sonntag fand endlich wieder der fast jährliche Stadtpokal der Dresdner Frösche statt.

Erstmals konnte, dem Event angemessen, der Pokal in der Arena ausgespielt werden. Zeitlich straff und letztlich sehr erfolgreich organisiert, begann das Turnier mit der Begegnung des Gastgebers gegen die Ice Pilots. Dieser setzte sich auch gleich verdient 2:0 gegen den ersten Stadtrivalen durch.

Im Anschluss trafen die Prellböcke auf die Freitaler Pinguine und erhoben mit einem 4:0-Sieg deutlichen Anspruch auf den Pott. In diesem Spiel markierte der Neuzugang Rakete nicht nur sein erstes Tor, sondern gleich seinen ersten Hattrick (🍺+🍺)

Auf frischem Eis ging es direkt im Anschluss gegen die Frösche. Spätestens nach dem verdienten 2:0 gegen die Prellböcke letzte Saison und dem insgesamt hervorragenden Abschneiden als Vizemeister haben die Vergleiche mit den Fröschen beträchtlich an Niveau gewonnen. Nach einem Spiel mit ein paar Unschönheiten setzten sich die Prellböcke am Ende aber auch hier ohne Gegentor durch, 2:0 der Endstand. Mit ein paar Trainings mehr und voll besetzt, werden die Frösche wieder ein Gegner auf Augenhöhe – wir freuen uns schon jetzt auf ein großes Spiel in der Liga!

Zu guter Letzt trafen die Prellböcke auf die Piloten, gegen die es schließlich hieß, den Sack zu zu machen. Auf einzelnen Positionen stark besetzt wehrten sich die Piloten noch etwas, bevor die Prellböcke auf 3:0 davon zogen. Leider mussten die Pokalverteidiger in den letzten Sekunden noch einen Gegentreffer hinnehmen, der Thomas‘ weiße Weste im Tor an diesem Sonntag zunichte machte.

Am Ende jubelten die Eisenbahner verdient – pünktlich um 12:54 Uhr konnte der Pokal erneut gestemmt werden. Rakete heimste sich noch die neue Auszeichnung als bester Stürmer des Turniers ein (🍺) und setzt damit Akzente. Die Auszeichnung als den besten Goalie ging an Jagger Jr. der Frösche und als bester Verteidiger wurde der junge Pinguin Wilhelm von Ardenne aus Freital gekürt.

Es war wieder ein gelungenes Turnier unter guten Teams, das es so wohl auch nächstes Jahr wieder geben wird und geben soll.

Vielen Dank an die Frösche und ihre Helfer für die sehr gute Organisation, bitte weiter so!

Stadtpokal-Double!

24 Aug

Die Prellböcke konnten gestern nach der Meisterschaft letzte Saison nun auch erstmals den Stadtpokal verteidigen. Durch die fast unglaublichen Ergebnisse von 7:1 gegen die Pilots, einem 5:1 gegen die Freitaler Pinguine und im Finalspiel einem 5:0 gegen die Dresdner Frösche darf der „Sandstein“ auch über die Saison 2015/16 wieder im Eisenbahner-Regal seinen Platz einnehmen.

Die Spiele waren durchaus freundschaftlich geprägt, auch wenn der Wettkampfgedanke nie abhanden kam. Im Eröffnungsspiel überzeugten die Frösche mit einem überraschend klaren 5:0-Sieg gegen die Pinguine. Im Spiel #2 durften die Pilots zeigen, wie sie ihre Sommerpause nutzten. Naja, die Prellböcke nutzten sie offenbar 7:1 besser. Danach durften die Pilots auf frischem Eis zeigen, dass sie es besser können; klappte mit einem 2:0 gegen die Fösche. Wenige Sekunden nach dem Bully zu Spiel 4 lagen die Prellböcke schnell mit 0:1 zurück. Fast wäre es wieder so ein knappes Ding gegen Freital geworden – 25 Minuten später aber spiegelte die Anzeigetafel mit 5:1 die Spielanteile korrekt wider. Frisches Eis, frische Chance für die Piloten, die nun auf die Freitaler Pinguine trafen: Auch hier gab es ein 2:0 für die Fliegerstaffel. Nach dem 5:0-Finale ergab sich damit folgende Tabelle:

Platz Team Torverhältnis Punkte
1 Prellböcke 17:2 9
2 IcePilots 5:7 6
3 Frösche 5:7 3
4 Pinguine 1:12 0

 

Die Saison-Vorbereitungen und die Kaderumstellung können also als erfolgreich bewertet werden. Das Problem mit „ungeradem Spiel“ ist am Sonntag auch nicht aufgetreten. Wir dürfen gespannt sein, ob sich dieses Spiel auch in die Liga mitnehmen lässt, denn dort weht ja bekanntlich ein anderer Wind – und das 60 Spielminuten lang.

Die Torschützen für die Prellböcke:
Danilo (4), Marco (4), Kevin (2), René B. (2), Erik, Frank, Hannes, René S. und Stefan

Vielen Dank an die Frösche für die Organisation, Danke an Fans und Familien aller Teams für eine schöne Kulisse, Danke an die fleißigen Eismeister und Spieltafelbetreiber und alle Weiteren, die zum Erfolg dieses schönen Pokalsonntags beigetragen haben!

Außerordentlicher Dank allerdings gilt „Jagger“. Wir danken dir für dich als Vorbild, als Mensch und als Macher. Du wirst immer in bester Erinnerung bleiben – nicht nur beim Dresdner Hobbyeishockey, das ohne dich so nicht vorstellbar wäre. Wir freuen uns auf den Pokal nächstes Jahr unter deinem Namen!

Prellböcke holen DTL Stadtpokal

1 Sep

Am 30. August luden die Frösche wieder ein zum DTL Stadtpokal. Neben den Ice Pilots und den Prellböcken traten dieses Jahr die Pinguine aus Freital anstelle der Liebenauer Eistiger an. Gespielt wurde 2x 15 Minuten. Im Eröffnungsspiel wurden die Frösche mit 6:0 besiegt. Das zweite Spiele gegen Ice Pilots verlief dagegen schwieriger und härter. Am Ende haben wir das Spiel 2:1 gewonnen. Mit diesem Sieg hatten wir bereits den Pokal sicher. Trotzdem wollten wir auch das letzte Spiel gegen die Pinguine gewinnen und das Turnier mit einer weißen Weste beenden. Es wurde ebenfalls ein knappes Spiel. Die Pinguine konnten in einer 5:3 Überzahl den Ausgleich erzielen. Am Ende gelang Johannes das entscheidene Tor zum 2:1.

Vielen Dank an die Organisatoren und Schiedsrichter! Wir freuen uns auf die kommende Saison!

Torschützen:
Kevin (3), Danilo, René B., Marco, Norman B., René S. (2), Johannes