wieder Spitzenreiter, Spitzenreiter!

2 Mrz

Am Abend kamen die Büffel aus Borna-Gersdorf nach Dresden gereist, um ihr spiel gegen die Prellböcke anzutreten. Die Gäste konnten 2 komplette Reihen aufbieten. Das Gäste-Publikum blieb diesmal zu Hause, sodass sich die Büffel nicht ganz so heimisch fühlen konnten, wie im Meisterschafts-entscheidenden „Spiel der Superlative“ in der Arena, auf fast den Tag genau, vor 4 Jahren. Sether hat sich viel bei beiden Teams verändert – es war klar, dass die Prellböcke mittlerweile der hohe Favorit gegen die Büffel sind.

So begann auch das Spiel: Die Prellböcke mit starker Überlegenheit, die jedoch nicht in dem Maße umgesetzt werden konnte. Die Eisenbahner trafen immerhin 2 mal (Rakete #86 und Andy #6), die Eisbüffel schossen 2 mal.

Der Mittelabschnitt verlief da schon besser aus ESV-Sicht, denn diesmal konnten 3 Treffer verbucht werden. Das Spiel lief hier etwas besser für die Landeshauptstädter, wenngleich eine haarsträubende Chancenverwertung zu beklagen ist. Das Prellböcke-Spiel fand zu 60% im Büffel-Drittel statt, die restlichen 40% versuchten sich die Gastgeber im Aufbau. Es trafen Andy, Gabor #22 und Geburtstagskind Frank #33.

Im letzten Drittel ging es um die saubere Weste für Thomas #54 im Tor. Trotz hektischer Schlussminuten vorm Prellbock-Kasten gelang es den Dresdnern, einen Shutout-Kasten für’s nächste Training zu sichern – Glückwunsch, Thomas! Andy konnte hier seinen Hattrick vervollständigen. Damit dürfte die Teilnehmerzahl bei den nächsten Trainings hoch werden.

Die ca. 30 Zuschauer sahen sicher schon bessere Spiele in der DTL, beide Teams zeigten Eindrucksvoll ihre Potentiale.

Vielen Dank an die beiden souveränen Schiedsrichter, an die Mannschaft hinter der Bande mit toller Musikauswahl und reibungslosem Ablauf, Sternchen für euch!

Mit diesem Sieg nehmen die Prellböcke ihren Platz in der Tabelle wieder ganz oben ein, nachdem sich die Frösche zuletzt noch einmal vorbeischieben konnten. Die Dresdner Teams bilden weiter eine starke 3er-Führung in der Dorfteichliga.

Die Prellböcke haben damit ihr straffes Saisonfinale eingeläutet:
Direkt morgen (heute) geht es nach Niesky gegen die Bieber im Pokal-Halbfinale und nächste Woche im letzten Heimspiel zum ersten Mal gegen die Reserve von Tornado Niesky, die Woche darauf spielen die Prellböcke nach Jahren mal wieder in Crimmitschau – zum letzten Ligaspiel gegen Niederalbertsdorf. Wir freuen uns auf unsere Fans!

ESV Dresden „Die Prellböcke“ – Büffel Borna-Gersdorf 6:0 (2:0; 3:0; 1:0)

Tore ESV: Andy #6, Gabor #22, Frank #33, Rakete #86

Strafen ESV: 4 min, Büffel: 6 min

Zuschauer: ca. 30

völlig daneben!viele Fehler, bitte korrigierennaja, mittelmäßigguter Berichthervorragender Bericht (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.