1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup erfolgreich abgeschlossen

24 Aug

Aus Ende vorbei. Der 1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup ist Geschichte und aus unserer Sicht auch sehr gelungen.

Mit etwas Verzögerung startete am Freitag der 1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup. Im Eröffnungsspiel trafen der SV Lauterbach auf die von weit angereisten Hockey-Cracks von Elabuga 1000 Tatarstan aus Russland. Dabei haben die Russen ihre bereits ihre Klasse aufblitzen lassen und man konnte erahnen, dass sie um den Turniersieg mitspielen. Im nachfolgenden Spiel trafen dann die Hausherren, die ESV Cowboys Dresden, auf gute Bekannte die Rainman All-Stars. Die Cowboys hatten die All-Stars ganz gut im Griff und zeigten, dass der Siegerpokal in Dresden bleiben sollte. Nach der Eisaufbereitung mussten die Rainman All-Stars gleich wieder gegen die Weißeritzer Eiswölfe ran. Grund dafür war, dass die Chihuahuas Nijmegen aus Holland erst um 22:30 Uhr an der Arena eintrafen. Trotz 40 Minuten Eiszeit und nur 15 Minuten Pause, konnten sich die Rainman All-Stars gegen die Weißeritzer durchsetzen. Im letzten Spiel des Abends jagten dann die Kieselstein Cracks aus Chemnitz und die West Berlin Boys der schwarzen Gummischeibe hinterher. Nach dem Spiel konnte man Berlin eine Favoritenrolle für das Turnier zu sprechen.

Samstagfrüh ging es bereits um 8 Uhr weiter und die Chihuahuas Nijmegen hatten ihren ersten Auftritt, welcher allerdings an die Weißeritzer Eiswölfe verloren ging. In den weiteren Spielen des Tages konnten sich die bis dato als Favoriten ausgemachten Teams behaupten. So gewannen die Cowboys in der Gruppe A ihre Spiele recht deutlich und ebenso die West Berlin Boys in der Gruppe B. Nach dem Mittagessen starteten am Nachmittag die Viertelfinale. Dort konnten sich die Favoriten West Berlin Boys und ESV Cowboys Dresden, sowie die Kieselstein Cracks und Elabuga 1000 Tatarstan durchsetzen. Nach einem 10-stündigen Eishockeytag hatten sich alle etwas Abwechslung verdient. So ging es abends auf das Dresdner Stadtfest, wo alle ordentlich gefeiert haben.

Mit den müden Knochen der letzten Nacht und mit einigen Ausfällen bei mehreren Teams ging es Sonntag mit den Halbfinals weiter. Die West Berlin Boys trafen auf die Kieselstein Cracks und die Cowboys Dresden auf Elabuga 1000 Tatarstan. Die Hausherren mussten sich den starken Russen leider im Penaltyschießen geschlagen geben. Somit ging es für die Cowboys nur noch um Platz 3 gegen die Kieselstein Cracks. Das Finale zw. den West Berlin Boys und Elabuga 1000 Tatarstan versprach spannend zu werden. In einem knappen Spiel konnten die Cowboys wenige Minuten vor Schluss den entscheidenen Treffer zum 4:3 erzielen und sich somit den dritten Platz sichern. Im Finale konnten sich die Jungs von Elabuga 1000 Tatarstan für die Vorrundenniederlage revanchieren und mit einem 5:2 gegen die West Berlin Boys den Turniersieg sichern. Es war ein Spiel auf
hohem Niveau und von außen schön anzuschauen.

IMG_0635  

  

Zusammenfassend kann man sagen, es war ein super Turnier. Die Spiele waren alle fair. Es war eine super Stimmung und Atmosphäre und alle hatten Spaß.

Vielen Dank an den ESV für die Unterstützung bei der Organisation, den Schiris füre ihre gute Leistung, den Caterern Pizzeria Ramazzotti aus Pirna und Müllers Gastroservice!

Wir freuen uns auf die Fortsetzung 2017 ;-)

Platzierungen:
1. Elabuga 1000 Tatarstan
2. West Berlin Boys
3. ESV Cowboys Dresden
4. Kieselstein Cracks Chemnitz
5. Rainman All-Stars
6. Weißeritzer Eiswölfe
7. Chihuahuas Nijmegen
8. SV Lauterbach

Bester Spieler des Turnier:
Nr. #10 von Elabuga 1000 Tatarstan (Name wird nachgereicht)

 

 

 

 

 

Topscorer des Turniers:
Nr. #9 Oliver Otte (West Berlin Boys)
IMG_0701

ESV Sommer Hockey Cup wirft seine Schatten voraus

21 Jul
Trikotpräsentation ESV Cowboys Dresden

Noch vier Wochen, dann ist es endlich soweit. Dann startet der 1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup. Deshalb trafen sich am vergangenen Dienstag die Organisatoren um die letzten Details zu besprechen. Anwesend war der Präsident des Eisenbahner Sportvereins Joachim Lux, Schatzmeister Stefan Schwedler, Kapitän der Prellböcke Tommy Bobe sowie Kapitän der Cowboys René Seidel und Vertreter für die Öffentlichkeitsarbeit der Prellböcke Norman Seidel.

Es wurde noch einmal der Ablauf des Turniers, das Catering, die Finanzen und vieles mehr besprochen. Die Vorbereitungen liegen absolut im Plan, sodass einer erfolgreichen Durchführung nichts im Wege steht.

Trikotpräsentation ESV Cowboys Dresden

Zu guter letzt wurde noch das offizielle Spieltrikot der „Prellböcke“ präsentiert, die bei diesem Turnier als „ESV Cowboys Dresden“ auflaufen werden. Als Dank für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung wurde das erste Exemplar dem ESV-Präsidenten Joachim Lux überreicht. Die Schiedsrichter des Turniers werden durch die TintenTonerTankstation vertreten durch Sven Schröder gesponsert.

1. Dresdner ESV Sommer Hockey Cup 2016

1 Jun

Am Wochenende vom 19. – 21. August 2016 findet der erste Sommer Hockey Cup des ESV Dresden in der Energieverbund Arena statt. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. So haben sich bereits acht Teams für das Turnier angemeldet. Darunter vier deutsche, ein russisches, ein holländisches, ein tschechisches und ein Euromix Team.

Los geht es bereits am Freitag ab 19 Uhr mit den ersten Vorrundenspielen, welche in der Trainingshalle ausgetragen werden. Am Samstag beginnt der zweite Turniertag bereits um 8 Uhr und soll bis 19 Uhr gehen. Gespielt wird dann, wie auch am Sonntag, in der Arena. Die Endrunde findet am Sonntag von 8:00 – 14:30 Uhr statt. Für Zuschauer wird ein Teil des Unterrangs in der Arena eröffnet. Weiterhin wurde mit dem aktuellen Caterer der Energieverbund Arena „Müllers Gastroservice“ eine Zusammenarbeit vereinbart. Dieser wird am Samstag und Sonntag Getränke zur Verfügung stellen.

Eine Neuerung wird es zu diesem TurnieLogo "Cowboys"r geben. Da das Team der Prellböcke mit Gastspielern aufgestockt wird, legen wir den Namen „Prellböcke“ ab und treten unter dem Namen „ESV Cowboys Dresden“ an. Wenn man schon mit einem neuen Namen antritt, dann müssen auch neue Trikots her. Die Präsentation des Spieltrikots der „Cowboys“ findet spätestens zum Turnierbeginn statt.

Der ESV freut sich auf ein tolles Turnier und einen hoffentlich erfolgreichen Abschluss der „Cowboys“!

Heiß wie Frittenfett

13 Mrz

12:30 Uhr ist Bully in der Trainingseishalle der EnergieVerbund Arena gegen die Blauen Teufel aus Niederalbertsdorf. Es geht um nichts Geringeres als die Meisterschaft für beide bisher ungeschlagene Teams. Das Gipfeltreffen wird in der Eishalle erstmals mit einem Catering der „Auszeit“ unterstützt. Wir freuen uns wieder auf lautstarke Unterstützung durch die Fans, bis dann!

Tschüss Meisterjahr 2015

31 Dez

Und willkommen 2016!

Wir wünschen allen Fans, Spielern und Familien, Sponsoren, Gegnern, Unterstützern und Lesern eine schöne Silvesterfeier und ein erfolgreiches neues Jahr!

Besonders ihr Freitaler: Feiert gut und ungezügelt, wir freuen uns auf das Spiel am Samstag ;-)

Die Ziele sind hoch gesteckt. Auf dass wir 2016 genau so feiern können, wie 2015!

Happy Birthday to me!

7 Okt

sparkler-532838_1280

Alles Gute zum 1. Geburtstag, liebe Homepage!

Eine Meisterschaft und 2 Stadtpokale durftest du schon verkünden. Wir wünschen dir, dass dieses Jahr noch ein Titel dazu kommt! Außerdem wünschen wir dir immer genug Hertz und Speicher, ausreichend Strom und weiterhin viele Besucher!

Deine Prellböcke

Derby Double

2 Okt

Am Sonntag geht’s wieder gegen die Icepilots. Dieses Jahr wird keine Energie auf „Historienscharmützel“ oder „Website-Duelle“ verschwendet. Es richten sich alle Blicke streng auf das kommende Spiel, das letzte der Derbyserie zum Saisonstart der Prellböcke. Wirklich alle Blicke? Naja, ein Abstecher auf die Seite der Icepilots ist ja nie verkehrt – besonders, wenn man nicht scrollen muss, um an die letzte Liga-Begegnung erinnert zu werden. Nichtsdestotrotz: Glückwunsch zum beeindruckenden neuen Sponsor, liebe Pilots, wir erwarten eure Bestechungsversuche!

Bully: Sonntag 17:00 Uhr in der EnergieVerbund Arena

90 Jahre Eisenbahner

10 Sep

Dass die Prellböcke vom ESV nicht nur auf dem Eis zu finden sind, sondern sich im Sommer zuweilen auch auf dem Sand bewegen, konnte man am 30.08.15 sehen.
Denn da lud der ESV anlässlich seines 90 jährigen Bestehens zum Sommerfest ein. Das Fest war gespickt mit einer Vielzahl von Showprogrammen und Aktivitäten für Jung und Alt. Für das leiblich Wohl war natürlich auch ausreichend gesorgt. Das Ganze wurde moderiert durch Gerd Zimmermann. Und wie es das Prellbock-Glück so will gab es auch hier wieder einen Pokal (dieses Mal lag es aber nicht am Können).

Es war ein rundum gelungenes Fest. Vielen Dank an die tolle Organisation des ESV!

Stadtpokal-Double!

24 Aug

Die Prellböcke konnten gestern nach der Meisterschaft letzte Saison nun auch erstmals den Stadtpokal verteidigen. Durch die fast unglaublichen Ergebnisse von 7:1 gegen die Pilots, einem 5:1 gegen die Freitaler Pinguine und im Finalspiel einem 5:0 gegen die Dresdner Frösche darf der „Sandstein“ auch über die Saison 2015/16 wieder im Eisenbahner-Regal seinen Platz einnehmen.

Die Spiele waren durchaus freundschaftlich geprägt, auch wenn der Wettkampfgedanke nie abhanden kam. Im Eröffnungsspiel überzeugten die Frösche mit einem überraschend klaren 5:0-Sieg gegen die Pinguine. Im Spiel #2 durften die Pilots zeigen, wie sie ihre Sommerpause nutzten. Naja, die Prellböcke nutzten sie offenbar 7:1 besser. Danach durften die Pilots auf frischem Eis zeigen, dass sie es besser können; klappte mit einem 2:0 gegen die Fösche. Wenige Sekunden nach dem Bully zu Spiel 4 lagen die Prellböcke schnell mit 0:1 zurück. Fast wäre es wieder so ein knappes Ding gegen Freital geworden – 25 Minuten später aber spiegelte die Anzeigetafel mit 5:1 die Spielanteile korrekt wider. Frisches Eis, frische Chance für die Piloten, die nun auf die Freitaler Pinguine trafen: Auch hier gab es ein 2:0 für die Fliegerstaffel. Nach dem 5:0-Finale ergab sich damit folgende Tabelle:

Platz Team Torverhältnis Punkte
1 Prellböcke 17:2 9
2 IcePilots 5:7 6
3 Frösche 5:7 3
4 Pinguine 1:12 0

 

Die Saison-Vorbereitungen und die Kaderumstellung können also als erfolgreich bewertet werden. Das Problem mit „ungeradem Spiel“ ist am Sonntag auch nicht aufgetreten. Wir dürfen gespannt sein, ob sich dieses Spiel auch in die Liga mitnehmen lässt, denn dort weht ja bekanntlich ein anderer Wind – und das 60 Spielminuten lang.

Die Torschützen für die Prellböcke:
Danilo (4), Marco (4), Kevin (2), René B. (2), Erik, Frank, Hannes, René S. und Stefan

Vielen Dank an die Frösche für die Organisation, Danke an Fans und Familien aller Teams für eine schöne Kulisse, Danke an die fleißigen Eismeister und Spieltafelbetreiber und alle Weiteren, die zum Erfolg dieses schönen Pokalsonntags beigetragen haben!

Außerordentlicher Dank allerdings gilt „Jagger“. Wir danken dir für dich als Vorbild, als Mensch und als Macher. Du wirst immer in bester Erinnerung bleiben – nicht nur beim Dresdner Hobbyeishockey, das ohne dich so nicht vorstellbar wäre. Wir freuen uns auf den Pokal nächstes Jahr unter deinem Namen!